EM zur Aufwertung aller Gülle- und Mistarten

Schlechte Gerüche verhindern, ein positives mikrobielles Milieu schaffen und die Gülle- und Mistqualität vielfach verbessern

EMIKO® SubstratKohle zur Aufbereitung flüssiger und fester Wirtschaftsdünger

Organisch-mineralischer NPK-Dünger 0,3+0,1+0,5

EMIKO® SubstratKohle ist eine effektive Kombination aus Kohlen, Gesteinsmehlen, fermentierten pflanzlichen Stoffen aus der Landwirtschaft sowie lebenden Mikroorganismen zur Aufbereitung flüssiger und fester Wirtschaftsdünger, zur Herstellung betriebseigener Pflanzsubstrate, Bodenverbesserer oder Dünger. Sie erhöht den Düngerwert des Wirtschaftsdüngers insgesamt und fördert die biologische Aktivität schon in der Gülle.

Die spezifischen Eigenschaften der Grundstoffe ergänzen sich hierbei in idealer Weise:
Kohle, hier Holzkohle aus chemisch unbehandeltem Holz, hat auf Grund seiner hochporösen Struktur eine riesige „innere“ Oberfläche – wenige Gramm haben die Fläche eines Fußballfeldes. Kohle kann deshalb Wasser und wichtige Nährstoffe speichern und über einen Zeitraum hinweg an die Pflanze wieder freigeben. Die feinen Poren bieten zudem einen idealen Lebensraum und Rückzugsort für Mikroorganismen in der Gülle und im Boden. Bei der Aufbereitung flüssiger und fester Wirtschaftsdünger unterstützt Kohle effektiv die Bindung leichtflüchtiger Stickstoffverbindungen, zum Beispiel Ammoniak, was Stickstoffverluste reduziert.

Zeolith ist ein aus vulkanischem Naturgestein gewonnenes Mineral. Es besitzt ebenfalls geruchsbindende Eigenschaften. Durch seine physikalischen Eigenschaften fungiert es als Ionenaustauschsystem, was zum Beispiel für eine verzögerte Freisetzung von Nährstoffen wie Kalium oder Stickstoff sorgt.

Tonminerale besitzen eine große spezifische Oberfläche, an die Stoffe adsorbiert und desorbiert werden können. Mit der großen Oberfläche ist eine hohe Kationenaustauschkapazität verbunden, was für die Bodeneigenschaften wie Gefüge, Wasser- und Lufthaushalt, Bodenreaktion sowie die biologische Aktivität wichtig ist.

Die Kombination von Milchsäure bildenden Bakterien (Lactobacillus), phototrophen Bakterien (Rhodopseudomonas) und Kohlenhydrate verwertende Hefen (Saccharomyces) fördert die biologische Aktivität des Bodens.

Besondere Empfehlungen der amtlichen Beratung gehen vor. Bei Lagerung, Transport und Ausbringung sind notwendige Vorkehrungen zu treffen, um die Aufnahme durch Nutztiere zu vermeiden. Bei der Anwendung auf landwirtschaftlich genutzten Ackerflächen sind Stoffe sofort einzuarbeiten.

Unter Verwendung von pflanzlichen Stoffen, Kohlen, Zeolith, Tonmineralen und lebenden Mikroorganismen.

Ausgangsstoffe
Kohlen (Holzkohle aus chemisch unbehandeltem Holz), Zeolith, Tonminerale, fermentierte pflanzliche Stoffe aus der Landwirtschaft, lebende Mikroorganismen (Lactobacillus, Rhodopseudomonas, Saccharomyces)
Nebenbestandteile
0,3 %    Magnesium (MgO)
0,4 %    Schwefel (S)
29,0 %    organische Substanz bewertet als Glühverlust

Zur Aufbereitung flüssiger Wirtschaftsdünger (u.a. Gülle und Gärreste): 4 bis 10 kg pro Kubikmeter einmischen
Zur Aufbereitung fester Wirtschaftsdünger: Ausgangsstoffe zerkleinern, EMIKO® SubstratKohle 1:10 einmischen.

Auch zur Herstellung betriebseigener Pflanzsubstrate, Bodenverbesserer und Dünger aus organischen Reststoffen.

Art.-Nr. 1406.565 EMIKO® SubstratKohle – 1000,0 kg Big Bag

Tatsächliches Endgewicht ist je nach Restfeuchte veränderlich.

EMIKO® DungCare

EM® zur Aufbereitung von Gülle und Mist

EMIKO® DungCare dient der Impfung von Gülle und Mist mit frei in der Natur vorkommenden Mikroorganismen. Geeignet für alle Gülle- und Mistarten. Mit Hilfe der EM® wird Konsistenz, Geruch und Pflanzenverträglichkeit von Gülle verbessert. Im Mist werden Fäulnisprozesse verhindert und so wirksam Gerüche und Fliegenpopulationen unterdrückt.

  • Die Gülle wird schon im Stall umgesetzt und die Fließfähigkeit gesteigert. Schwimm- oder Sinkschichten im Silo werden nachhaltig abgebaut.
  • Bei Matratzenbildung von Mist wird Fäulnis verhindert., das mikrobielle MIlieu für Haut und Gliedmaßen bessert sich.
  • Durch die Optimierung der mikrobiellen Zusammensetzung werden weniger Schadgase freigesetzt, so dass sich das Stallklima sowie der Geruch bei der Ausbringung deutlich verbessern.
  • Mit EMIKO® DungCare behandelte Gülle ätzt weniger und ist sehr gut pflanzenverträglich.
  • Die Rotte von Mist wird deutlich beschleunigt.
  • Die Nährstoffe in Gülle und Mist werden von den effektiven Mikroorganismen aufgeschlossen, die Düngewirkung setzt schneller ein.
  • Da Fäulnisprozesse verhindert werden, ist die Gülle insgesamt reicher an Nährstoffen.

Für die Bio-Landwirtschaft geeignet, geprüft durch ABCERT AG. Aufgeführt in der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau (FiBL).

 

lebende Mikroorganismen (Milchsäurebakterien, Photosynthesebakterien, Hefen), pflanzliche Stoffe aus der verarbeitenden Industrie (Zuckerrohrmelasse), Wasser

Generell empfehlen wir den Einsatz von mind. 1 l EMIKO® DungCare pro m3 Gülle oder Mist.

Einsatz im Stall:
1 l EMIKO® DungCare pro 1m³ Fassungsvolumen in den leeren Güllekanal geben oder auf die Streu sprühen.

Einsatz im Silo:
1 l EMIKO® DungCare pro 1m³ Gülle in die Vorgrube oder direkt ins Silo geben, wenn möglich einmischen.

Bei Schwimm- oder Sinkschichten im Silo mind. 3 l EMIKO® DungCare pro m3 Gülle einmischen.
In vorhandene Gülle / Mist ebenfalls 3 l EMIKO® DungCare pro m3 einmischen.

Wenn in der Fütterung oder bei der Stallreinigung bereits EM®-Produkte verwendet werden, kann die Aufwandmenge auf mind. 500 ml pro 1 m3 im Güllekanal, in der Streu oder im Silo reduziert werden.

Art.-Nr. 1801.065 EMIKO® DungCare – 25,0l Kanister

Art.-Nr. 1801.070 EMIKO® DungCare – 200l BiBTainer

Art.-Nr. 1801.076 EMIKO® DungCare – 1000l BiBTainer

EM® für Gärreste und Gülle – Gut zu wissen

Gärrestbehandlung

Ein nicht zu unterschätzendes Manko von Gärresten als Dünger ist fehlender Kohlenstoff, der im Laufe der Vergärung verbraucht wurde. Dieser fehlende Kohlenstoff kann sich langfristig auf das Bodenleben auswirken und die Erträge durch Humusabbau schmälern, sofern dem Boden keine weiteren organischen Düngemittel zugeführt und mikrobielle Aufwertungsmaßnahmen vorgenommen werden.

Neben ihren hohen und pflanzenverträglichen Nährstoffgehalten enthalten Gärreste viele Fäulnisbakterien. Durch wiederholte Gärrest-Düngung gelangen daher immer wieder Fäulnisbakterien in den Boden, die von aufbauenden Mikroorganismen verdrängt werden müssen, um degenerative Prozesse und Fäulnis im Boden zu verhindern. Nicht alle Böden können von allein ein gutes mikrobielles Milieu aufrechterhalten, und das Bodenleben wird empfindlich gestört.

Aus unserer Sicht und Erfahrung kann eine leistungsstarke Mikrobiologie und ein natürliches Gleichgewicht im Boden die Ausbreitung negativer Keime verhindern. Die Mikrobiologie kann durch EMIKO® SubstratKohle mit original EM® gestärkt werden, um mögliche negative Aspekte der Düngung mit Gärresten effektiv und wirtschaftlich aufzufangen.

EMIKO® SubstratKohle dient in erster Linie

  • der Anreicherung von Gärresten mit Kohlenstoff und lebenden original EM®-Mikroorganismen,
  • dem besseren Nährstoffhaltevermögen im Boden aus Gärresten / Gülle und somit der Erhöhung der Nährstoffverfügbarkeit für alle Pflanzen; verringert Auswaschungen,
  • der Bodenverbesserung durch entsprechend aufgewertete Gärreste / Gülle mit allen positiven Auswirkungen auf den Wasserhaushalt,
  • der Geruchsreduzierung und reduzierten gasförmigen Nährstoffverlusten bei der Lagerung von Gärresten / Gülle,
  • der besseren Verträglichkeit von Gärresten / Gülle für das Bodenleben.

Güllebehandlung

Gülle fällt in fast jedem landwirtschaftlichen Betrieb mit Viehhaltung an, und fast jeder hat mehr oder weniger häufig Probleme damit. Sei es, dass sich die Gülle schlecht pumpen lässt, weil sie zu inhomogen ist, sich Schwimm- oder Sinkschichten im Silo gebildet haben oder sich die Nachbarn über den Geruch beschweren…
Die Ursachen sind vielfältig und können nicht immer vollständig geklärt und behoben werden. Aber die Erfahrungen vieler Landwirte in den letzten Jahren haben gezeigt, dass der Einsatz von effektiven Mikroorganismen viele dieser Probleme verbessern oder sogar lösen kann.

Erfahrungen von Landwirten nach der Güllebehandlung mit EMIKO® DungCare:

  • Die Gülle ist insgesamt homogener und besser fließfähig
  • Der Geruch beim Lagern und bei der Ausbringung wird erheblich reduziert
  • Der Fliegendruck verringert sich deutlich
  • Die Gülle wird pflanzenverträglicher, sie ätzt weniger
  • Die Nährstoffe werden besser aufgeschlossen, die Düngewirkung setzt schneller ein
  • Die Pflanzen auf Flächen, die mit EM Gülle behandelt wurden, sind deutlich stabiler gegenüber Umweltstress wie z. B. längere Trockenperioden oder anhaltende zu feuchte Witterung

Hemmstoffe

Aus der landwirtschaftlichen Praxis gibt es Anzeichen dafür, dass EM® die Wirkungen von Hemmstoffen in der Gülle abschwächen können.